Beschreibung

Integrierende Dosiergeräte nach dem gravimetrischen “Loss-in-Weight“ -Verfahren eignen sich zur exakten Dosierung von Flüssigkeiten, Pasten und Schüttgütern (Pulver, Granulate, Fasern etc.)

  • Der Dosierbehälter und das Austrags-Aggregat sind auf einem Wäge-System gelagert
  • Ein mechanisch entkoppelter Nachfüll-Behälter füllt das Medium zyklisch in den Dosierbehälter
  • Die Medien-Eigenschaften bestimmen das geeignete Austrags-Aggregat
  • Die geforderte Dosierleistung entscheidet über die Geräte-Abmessungen und den mechanischen Aufbau

Wichtige Merkmale

  • Großer Arbeitsbereich bei gleichbleibend hoher Genauigkeit
  • Extrem hohe Kurzzeitgenauigkeit
  • Austrags-Aggregate können sehr schnell ausgetauscht werden

Leistungsübersicht unserer Standard-Geräte

Typ Austrags-Aggregat

Typ 35

kg/h

Typ 100

kg/h

Typ 300

kg/h

KDA-DV Schwingförderer 2…500 2…1500 5…4500
KDA-DS Ein-Wellen-Schnecke 30…300 120…1200 300…3000
KDA-DS Doppel-Schnecke 15…150 60…600 450…4500
KDA-DZ Dreh-Schleuse - 70…700 250…2500
KDA-DB Band - 80…800 -
KDA-DP Pumpe 40…400 150…1500 450…4500
VV80 Schwingförderer 0,5…500 - -
VS 28 Schnecke 0,5…50 - -
Leistungsangaben bei Schüttdichte 0,5 kg/dm³, KDA-DP 1,0 kg/dm³
dosierer mit einwellenschnecke

  dosierer mit doppelschnecke
dv 300

Funktionsweise

Die Abnahme des Systemgewichts pro Zeiteinheit entspricht der Dosierleistung:

  • Der Dosierbehälter ist befüllt (beim Start oder nach dem Nachfüllen)
  • Der Sollwert-Rechner übernimmt den Gewichts-Messwert
  • Der Sollwert-Rechner berechnet kontinuierlich aus dem abnehmenden Systemgewicht den ebenfalls abnehmenden Gewichts-Sollwert bei laufendem Austrag
  • Der Dosier-Regler vergleicht kontinuierlich den Gewichts-Messwert mit dem gerechneten Gewichts-Sollwert
  • Die Differenz beider Werte wird kontinuierlich in einem Regelkreis zur Korrektur des Austrags verarbeitet

Anmerkung: Während eines Nachfüll-Vorganges steuert der Regelsignal-Mittelwert der letzten 10 Sekunden das Austrags-Aggregat.

Die Medien-Eigenschaften bestimmen das geeignete Austrags-Aggregat (ggfs. ergänzt um zusätzliche Austrags-Hilfen). Folgende Austrags-Aggregate sind lieferbar:

  • Schwingförder-Austrag für rieselfähiges Material (Pulver, Granulate, kristalline oder „geschredderte“ Materialien, etc.)

Hier eignet sich besonders der patentierte ARBO Schwingförderer mit Resonanz-Antrieb

  • Schnecken-Austrag für schlecht fließendes Material (Pulver)
  • Band-Austrag für rieselfähiges Material (Pulver)
  • Pumpen-Austrag für Flüssigkeiten und Pasten
  • Dosier-Schleuse für größere Dosierleistungen (Systeme unter Überdruck, N2-

 

Anmerkungen:

 

  • Flex-Behälter aus unterschiedlichen Werkstoffen kommen bei schwerfließenden Medien zum Einsatz (Neigung zur Brückenbildung)
  • Weitere optionale Austrags-Hilfen sind Rührwerke, Fluidisier-Böden und Rüttler