Bauarten

Band-Waagen unterscheiden sich in der Art der Steuerung:

  • Kontroll-Band-Waagen erfassen lediglich den Mengen-Durchsatz
  • Dosier-Band-Waagen regeln den Mengen-Durchsatz nach einem vorgegebenen Sollwert

Einsatzbereich von Dosier-Band-Waagen

  • Kontinuierliches, gravimetrisches Dosieren von Schüttgütern (grobstückige, granulierte, fließfähige, spröde und nicht schießende Materialien)
  • Dosieren mit einer Genauigkeit besser als ±1 % im gesamten Einstellbereich (bei einer Messzeit von 60 s)
  • Hohe Genauigkeits-Anforderungen werden erst ab einem Durchsatz von ca. 100 kg/h erfüllt

Vorteile von Dosier-Band-Waagen

  • Hohe Dosierleistung
  • Kontinuierlicher Material-Austrag aus beliebig großen Vorlage-Silos
  • Keine mechanische Beeinflussung des Materials
  • Geringe Bauhöhe

Dosier-Band-Waagen

  • haben eine robuste Konstruktion in Modulbauweise
  • werden sehr einfach an spezifische Problem-Lösungen angepasst
  • werden angetrieben durch einen Getriebemotor mit Arbeitsbereich 1:10 (1:100)
  • wägen das Material auf dem Band und regeln gleichzeitig die Band-Geschwindigkeit
  • gewährleisten einen konstanten Materialfluss

 
bandwaage 400
bandwaage 1500
 

 

Leistungstabelle von unseren Dosier-Band-Waagen

Typ

Band-geschw.

v

Band-

breite

b

Nmax

(Volumen)

Nmax

(γ =0,5 t/m3)

KDA-Z/280 0,2 m/s 150 mm 4 m3/h 2 t/h
KDA-Z/380 0,2 m/s 250 mm 10 m3/h 5 t/h
KDA-Z/400 0,2 m/s 250 mm 10 m3/h 5 t/h
KDA-Z/650 0,2 m/s 470 mm 40 m3/h 20 t/h
KDA-Z/850 0,2 m/s 650 mm 64 m3/h 32 t/h
KDA-Z/1100 0,2 m/s 800 mm 86 m3/h 43 t/h
KDA-Z/1500 0,2 m/s 1.200 mm 144 m3/h 72 t/h

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v : Band-Geschwindigkeit

b: Nutzbreite des Bandes

N:  Dosierleistung

γ:  Schüttdichte

 

Funktionsweise von Dosier-Band-Waagen

  • Ein Förderband transportiert das Material zur Abwurfstelle
  • Ein DMS-Aufnehmer erfasst den Massenstrom des Bandes über eine definierte Messstrecke
  • Die Band-Geschwindigkeit bestimmt den Massenstrom durch die Änderung der Motordrehzahl

Der Massenstrom-Regler einer Dosier-Band-Waageintegriert zwei Regelkreise:

  • einen volumetrischen Regelkreis und
  • einen gravimetrischen Regelkreis

Der erste Regelkreis steuert die Geschwindigkeit der Bandwaage:

  • Die Drehzahl des Motors wird proportional zum Sollwert geregelt
  • Ein Tacho-Generator am Motor erfasst die Geschwindigkeit
  • Der Regler vergleicht die Tacho-Spannung mit dem Sollwert und steuert den Motor entsprechend an

Der zweite Regelkreis erfasst die reale Dosier-Leistung (Band-Geschwindigkeit x Gewicht):

  • Der Regler vergleicht die ermittelte Dosierleistung mit dem Sollwert
  • Die Differenz wird als Regelgröße an die Motorsteuerung zur Korrektur der Band-Geschwindigkeit weitergeleitet

Beim Start der Dosier-Band-Waage ist zunächst der erste Regelkreis aktiv (volumetrischer Betrieb). Einige Sekunden verzögert übernimmt der zweite Regelkreis die gravimetrische Regelung.